Yoly Maurer entspricht als Künstlerin keiner eng normierten, auf eine einzige Arbeitsweise fokussierten Einordnung. Ihrem spartenübergreifenden Ansatz folgend zeigt sie diesmal Werke, welche in Kooperation mit anderen Künstlern entstanden sind.
Für Yoly Maurers Schafen ist der Mensch zugleich kreativer Schöpfer sowie interagierendes Gegenüber - ein dualer Ansatz. Einerseits ist die Basis ihrer Arbeiten kritische Reaktion auf Vorgänge und Entwicklungen der globalen Gesellschaft, deren Artefakte sie in ihre Arbeit einbezieht, anderseits Refexion des eigenen Schafens vor dem Spiegel anderer Kunstgenres, wie auch initiatives Provozieren von Antworten anderer Künstler auf ihre Arbeiten. Es ist ein auf Diskurs angelegtes Werken, das zu ihrem Werk führt. Durch das Verweben sehr diferenzierter Ausdrucksformen und das schöpferische Zusammenführen unterschiedlicher Ansätze entsteht das besondere Erlebnis einer multimedialen Performance.

An dieser Performance am 25.11. beteiligt:

LINDA CHRISTANELL, mehrfach mit Filmpreisen ausgezeichnet, hatte zuletzt eine große Retrospektive im 21er Haus unter dem Titel ‘Picture Again’.

CHRISTL GRELLER, mehrfach ausgezeichnete Dichterin, sie gewann 2017 den Ö1-Preis Schirmgedichte mit ihrem Beitrag ‘fremdenzimmer’.

DIMITRIS KARAKANTAS, gesuchter Barock-Violonist, international unterwegs und mit Preisen bedacht, Zusammenarbeit mit renommierten Dirigenten.

HAHNREI WOLF KÄFER, Autor, Mitgestalter im Ersten Wiener Lesetheater, mit dem er bereits einige Lesekonzerte verwirklicht hat, darunter auch jenes der Haiku bei der Leipziger Buchmesse, von dem ein Ausschnitt unter Mitwirkung von Andrea Pauli und Eva Maria Breitling zu hören sein werden.

MICHAEL POSCH, Dekan der KWPU für Alte Musik, Leiter des UNICORN Ensembles, das vor allem Raritäten-Einspielungen anbietet, für seine Auftritte mit historischen Instrumenten vielfach ausgezeichnet.

SHENG-FANG CHIU, Flötistin, die bereits zweimal mit ihrer Blockföte den Fridolin-Preis gewann. Spielt neben dem eigenen Ensemble international in mehreren Orchestern.

ISABEL TERMINI, Initiatorin und Betreiberin des EinTagsMuseum, welches schon in Wien, Linz, Sinop, Beograd - und im Oktober 2017 im Vorarlberger Nenzing - Projekte durchführte.

RIKKI REINWEIN, Künstlerin, Gründerin ‘das Wandernde Museum’ , Präsidentin des Zentralverbandes ‘Berufsverband der bildenden Künstler Österreichs‘, ihre Bilder und Skulpturen fnden sich in privaten Sammlungen, Museen und im öffentlichen Raum.
YOLY, Objekte Bildende Künstlerin
Initiantin der Projekte

Linda Christanell, Texte Filmemacherin
Texte zum Leporello TEXT I, TEXT II

Christl Greller, Gedichte Schriftstellerin
Gedichte zum Leporello stadtseelenland

Dimitris Karakantas, Komposition Musiker
Komposition zum Leporello TEXT I, TEXT II

Hahnrei Wolf Käfer, Haiku Schriftsteller
Haiku für Buch und Schatulle
zweiundfünfzig Wochen und ein Tag

Michael Posch, Improvisation Musiker
Improvisation zu Bildern & Geschichten PHANTASIE

Rikki Reinwein, Moderation Künstlerin
Präsidentin Zentralverband der bildenden Künstler Österreichs

Sheng-fang Chiu, Interpretation Musikerin
Interpretationen zum Leporello TEXT I, TEXT II

Isabel Termini, Fotografe Künstlerin
Fotografen zum Objekt BEFREIEN